Konserativ-medikamentöse Therapie von HNO-Erkrankungen

Komplexe Störungen nach HWS-VerletzungenKomplexe Störungen nach HWS-Verletzungen
SchwindeltrainingSchwindeltraining
Erlenpollen können gut behandelt werdenErlenpollen können gut behandelt werden

Neben chirurgischen Verfahren nehmen konservative und medikamentöse Therapieverfahren in der Behandlung von HNO-Erkrankungen einen breiten Raum ein:

  • Konservative Therapie bei Schwerhörigkeit, Tinnitus und Schwindel (inkl. Unfallfolgen)
  • Konservative Therapie von Nasen-, NNH- und Allergieerkrankungen
  • Konservative Therapie von Schluckstörungen
  • Konservative Therapie von Verletzungsfolgen am Kopf, der HWS und dem kraniozervikalen Übergang (nach HWS-Weichteildistorion, Sturz, Kopfanprall)