(030) 56 81-43 01

SCHNARCH/OSAS-THERAPIE - DIE THERAPIE DES SCHARCHENS

Prinzip der CPAP-Beamung als letztes therapeutisches Mittel

Prinzip der CPAP-Beamung als letztes therapeutisches Mittel

Zahnärztliche Funktionstherapie mit Schienen bei Schmarchen

Die Therapie des Scharchens richtet sich in erster Linie nach den Befunden, die im Rahmen der Diagnostik erhoben wurden. Eine Verbesserung der Nasenatmung, eine zahnärztliche Schienenbehandlung, eine Allergiebehandlung, eine Gewichtsabnahme oder weitere internistische Behandlung sind Optionen.

Die Therapie der Schlafapnoe (OSAS) ist wesentlich komplexer. Je nach Ausmaß und Ursache kommen konservative (z.B. Behandlung der Herzerkrankung) und chirurgische Therapieverfahren (z.B. Erweiterung des Rachenraums) und auch der Einsatz spezieller Implantate infrage.

Einige Patienten lassen sich nur durch eine kontinuierliche, nächtliche Sauerstoffzufuhr (CPAP-Beatmung) behandeln, um schwerwiegende Komplikationen (z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Alzheimer) abzuwenden.